Schulen
Kindergärten
katholisch
evangelisch
sonstige

Christoph-von-Schmid-Schule



Adresse:

Christoph-von-Schmid-Schule
Schulstraße 42
73568 Durlangen



Kontakt

Telefon 0 71 76 / 17 19 und 90 50 27
Telefax 0 71 76 / 90 50 26

eMail poststelle@gs-durlangen.schule.bwl.de



Leitung

N.N.



Verlässliche Grundschule Durlangen

Die verlässliche Grundschule in Baden-Württemberg ist mehr als ein Organisationskonzept. Bedarfsorientierte Betreuung, verlässlicher Stundenplan und pädagogische Qualitätsverbesserung sind die Merkmale des im Jahr 2000 begonnenen Konzepts. Die tägliche Unterrichtszeit einschließlich Betreuung beläuft sich auf sechs Stunden. Im Mittelpunkt stehen die Orientierung am Kind sowie die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Trotz der Trennung zwischen Unterricht und Betreuung gibt es keine Phasen ohne Pädagogik. Auch Betreuungszeit ist Lese-, Spiel- und Lernzeit.



   


Allgemeine Aussagen zur Grundschule

(Schulgesetz § 5)

Die Grundschule ist die gemeinsame Grundstufe des Schulwesens. Sie vermittelt Grundkenntnisse und Grundfertigkeiten. Ihr besonderer Auftrag ist gekennzeichnet durch die allmähliche Hinführung der Schüler von den spielerischen Formen zu den schulischen Formen des Lernens und Arbeitens. Dazu gehören die Entfaltung der verschiedenen Begabungen der Schüler in einem gemeinsamen Bildungsgang, die Einübung von Verhaltensweisen für das Zusammenleben sowie die Förderung der Kräfte des eigenen Gestaltens und des schöpferischen Ausdrucks. Die Grundschule umfasst vier Schuljahre.



Fremdsprache ab Klasse 1 in Durlangen

Mit der Einführung des obligatorischen Fremdsprachenunterrichts ab Klasse 1 wurde im Schuljahr 2003/2004 ein pädagogischer Meilenstein erreicht. Dazu haben entscheidend die Schulen beigetragen, die seit den 70er-Jahren zunehmend Erprobungen im frühen Fremdsprachenunterricht durchgeführt haben, sowie die 470 Pilotschulen, die im Jahr 2001 mit dem lehrplangemäßen Fremdsprachenunterricht begonnen haben. Durch Studien der Sprachlern- und der Hirnforschung wurden die Pioniere bestätigt. Mittlerweile ist der Fremdsprachenunterricht ab Klasse 1 auch in der Öffentlichkeit unumstritten. Die baden-württembergischen Grundschulen haben mit dem verbindlichen Fremdsprachenunterricht eine Schneise für die Grundschulen in Deutschland geschlagen und damit ein neues Kapitel in der Geschichte der Grundschule aufgeschlagen. Durch das Fremdsprachenlernen in der Grundschule wird generell die Sprachkompetenz der Kinder gestärkt.



Elterninitiative Kernzeitbetreuung

Unsere Kernzeitbetreuung stellt sich vor:

Die "Elterninitiative Kernzeitbetreuung", und die Gemeinde Durlangen als Träger, bietet mit der Kernzeitbetreuung eine optimale Betreuung der Kinder auch unmittelbar vor und nach den offiziellen Unterrichtszeiten am Vormittag. Dadurch wird an der Grundschule eine Betreuungszeit von 7.15 Uhr bis Schulbeginn und ab Unterrichtsende Montag bis Freitag bis 14.00 Uhr sichergestellt. Die Öffnungszeiten sind auf die Stundenpläne abgestimmt.

Schüler werden durch sinnvolle spielerische und freizeitbezogene Aktivitäten altersgerecht betreut und beaufsichtigt.

Die Betreuung findet im "Kernzeitzimmer" (OG, Zimmer 3) unserer Grundschule statt.

Der Betreuungsbetrag beträgt für jeden angefangenen Monat

• bis 2 Std./Woche € 15,--/Monat
• bis 4 Std./Woche € 24,--/Monat
• bis 6 Std./Woche € 32,--/Monat
• bis 8 Std./Woche € 39,--/Monat
• bis 10 Std./Woche € 46,--/Monat
• über 10 Std./Woche € 50,--/Monat

Oder als weitere interessante Alternative
• 5er-Karte zu € 14,--
Mit dieser Karte kann Ihr Kind während 5 Stunden von uns betreut werden. So können wir Ihnen auch bei unvorhergesehenen Situationen zuverlässige Betreuung für Ihr Kind anbieten.
Die Kinder können ohne vorherige Anmeldung während unseren Betreuungszeiten in die Kernzeit kommen. Die 5er-Karte kann während der Betreuungszeiten im Kernzeitzimmer gekauft werden.

Wichtig: Die Personensorgeberechtigten verpflichten sich, eine Schülerzusatzversicherung abzuschließen. Kosten € 1,-- pro Schuljahr!

Ihre Anmeldungen richten Sie bitte direkt an die Betreuerinnen

• Frau Doris Grohmann, Telefon 3949
• Frau Birgit Steyer, Telefon 6419
• Frau Birgit Sanwald, Telefon 453055

Während der Betreuungszeiten erreichen Sie uns unter Tel. 0152 59608937 im Kernzeitzimmer.

Sie stehen Ihnen bei Fragen auch gerne telefonisch oder zu den Betreuungszeiten persönlich zur Verfügung.



Einschulung ohne Schultüte?

...das ist wie Schule ohne Lehrer!

Seit fast 200 Jahren gibt es den Brauch, Kindern den ersten Schultag mit einer "mächtigen Tüte Konfekt" zu versüßen. Die "Zuckertüten" wurden damals an einen extra dafür aufgestellten Baum im Schulhaus gehängt.

Von der "Zuckertüte" zur "Schultüte":

Schon allein wegen ihrer Symbolik dürfen in einer richtigen Schultüte ein paar Süßigkeiten natürlich nicht fehlen. Doch da Schulanfänger besonders anfallig für Karies sind, sollten die Eltern diese auf wenige Kleinigkeiten reduzieren bzw. auf zahnfreundliche Leckereien zurückgreifen, wie getrocknete Früchte, Studentenfutter oder zuckerfreie Bonbons und Kaugummis.

Doch die Freude auf die Schule verstärken Sie gerade auch mit kleinen nützlichen oder lustigen Geschenken, die mit dem Schulalltag zu tun haben:

- Die Lust aufs Lesen und Schreiben fördern: ein schöner Notizblock, ein Anfänger-Lesebuch, ein witziger Radiergummi

- Spielerisch lernen: ein Kartenspiel, ein Päckchen Buchstabensuppe, eine Lupe

- Nützlich im Schulalltag: ein bunter Turnsack, ein Wecker, ein peppiger Schlüsselanhänger, ein Brustbeutel

- Für die Pause: eine bunte Pausenbrotbox, eine Getränkeflasche, ein Jo-Jo, ein Gummitwist

- Für das Outfit: eine Schirmmütze, ein hübsches Haarband, leuchtende Reflektoren



Hurra, mein erster Schulranzen!

Ihr Kind kommt im Herbst in die Schule?
Dann ist es ganz besonders spannend, wenn der Schulranzen schon einige Zeit vorher angeschafft wird. Denn wer schon jetzt mit geschultertem Ranzen durch das Wohnzimmer stolziert, freundet sich gern mit dem Gedanken an, bald in die Schule zu kommen. Gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind einkaufen, denn der Ranzen sollte wie ein Kleidungsstück passen. Und ganz wichtig: Der Ranzen muss dem Kind gefallen. Denn wer seinen Schulranzen schön findet, trägt ihn besonders gern!

So sollte der Schulranzen sein:

> passend:
Die Ranzenbreite sollte der Schulterbreite des Kindes entsprechen. Ein Schulterblick muss möglich sein, sonst kann es im Straßenverkehr gefährlich werden.

> gut tragbar:
Der Ranzen sollte dicht am Körper zu tragen sein, eine körpergerechte Rückwand sowie eine rückenschonende Polsterung haben, um Haltungsschäden vorzubeugen. Die Gurte sollten verstellbar, breit und gepolstert sein.

> stabil und robust:
...schließlich muss er täglich einiges aushalten!

> leicht:
Das Eigengewicht des Ranzens sollte 1,5 kg nicht überschreiten. Laut Kinderärzten sollte der Ranzen im gepackten Zustand nicht mehr als 10% des Gewichts des Kindes auf die Waage bringen.

> wasserdicht:
...damit Hefte und Bücher nach einem Regenschauer nicht schwimmen.

> mit Sicherheitsausstattung:
Vorne und an beiden Seiten müssen möglichst viele Reflektoren angebracht sein.

Weitere Infos zu diesem Thema unter www.schulranzen.de !



Für den Schulanfang...

...benötigt Ihr Kind folgende Arbeitsmaterialien:

- 1 Spiralhefter (A 4), rot
- 1 Spiralhefter (A 4), blau
- 4 Hefte (A 4), blanco
- 1 Heft (A 5), Lineatur Klasse 1
- 1 Bleistift
- 1 Bleistift "Triplus"
- 6er-Packung Buntstifte "Triplus"
- 1 Packung Wachsmalstifte
- 1 Spitzer
- 1 Radiergummi
- 1 Schere
- 1 Klebestift

Beschriften Sie diese Dinge bitte mit dem Namen Ihres Kindes!

Für den Turn- und Schwimmunterricht benötigt Ihr Kind:

- Turnschuhe
- Hose
- T-Shirt
- Badebekleidung
- Handtuch
- Seife



Wer steckt hinter dem Namen unserer Schule?

Christoph von Schmid

Christoph von Schmid, katholischer Priester, wurde am 15. August 1768 in Dinkelsbühl geboren. Er entstammt einer Beamtenfamilie, die in den Diensten des Augsburger Domkapitels stand. Er gilt als der erfolgreichste Jugendbuchautor seiner Zeit. Bekannt wurde er darüber hinaus auch als Pädagoge und Seelsorger. Zu seinen auch heute noch bekannten Werken gehört - neben anderen Kirchenliedern -das Weihnachtslied "Ihr Kinderlein kommet".



. Um die Melodie zu hören, bitte auf das Bild klicken!



Grundlegend für sein späteres Werk wurde seine Naturverbundenheit und seine tiefe Religiosität, deren Wurzeln bereits in seinem Elternhaus liegen.

In Dinkelsbühl besucht er die Volksschule und wechselt dann in die Sexta des Gymnasiums Dillingen. Nach der Reifeprüfung entwickelt er als Hauslehrer einer begüterten Familie sein pädagogisches Talent. Er entscheidet sich für den Beruf eines Geistlichen und immatrikuliert sich an der bischöflichen Universität in Dillingen. Hier übt vor allem der Professor Johann Michael Sailer einen bedeutenden Einfluss auf ihn aus. Es entwickelt sich zwischen Beiden eine langjährige Freundschaft.

1791 empfängt Christoph von Schmid die Priesterweihe und beginnt seine kirchliche Tätigkeit als Pfarrvikar in Nassenbeuren. 1792 folgt er einem Ruf als Kaplan in Seeg. 1796 tritt er 28-jährig in Thannhausen die Stelle als Benefiziat und Schuldirektor an.

Obwohl er von seiner Arbeit sehr beansprucht wird, entsteht im pädgogischen Umgang mit den ihm anvertrauten Jugendlichen eine Fülle von Literatur.

Seine bekanntesten Kinder- und Jugendschriften in dieser Phase sind:

- (1801-07) Biblische Geschichte für Kinder
- (1810) Genovefa. Eine der schönsten und rührendsten Geschichten des Altertums, neu erzählt für alle guten Menschen, besonders für Mütter und ihre Kinder
- (1816) Die Ostereier
- (1817) Wie Heinrich von Eichenfels zur Erkenntnis Gottes kam
- (1823) Rosa von Tannenburg
- (1824-27) Lehrreiche kleine Erzählungen für Kinder
- (1825) Der Weihnachtsabend
- (1828) Eustachius. Eine Geschichte der christlichen Vorzeit
- (1830) Der gute Fridolin und der böse Dietrich
- (1833) Kleine Schauspiele für Familienkreise
- (1841-46) Originalausgabe von letzter Hand (24 Bände)
- (1853-57) Erinnerungen aus meinem Leben

Manche Jugendbücher, die er in Thannhausen entworfen hatte, werden von ihm erst erst in Oberstadion, wo er von 1816 bis 1827 als Pfarrer wirkte, vollendet.

1828 wird Christoph von Schmid durch König Ludwig I von Bayern als Domherr und Verwalter des Schulwesens nach Augsburg berufen. Hier wird er auch auf Grund seiner Verdienste zum Ritter der Bayrischen Krone geschlagen und in den Adelsstand versetzt.

Am 3. September 1854 fällt Christoph von Schmid der in Augsburg wütenden Cholera zum Opfer. Sowohl seine Heimatstadt Dinkelsbühl als auch Thannhausen würdigen den Seelsorger und Jugendschriftsteller mit einem Denkmal.



Die 1999 eröffnete Christoph-von-Schmid-Gedenkstätte ist dem katholischen Theologen und Schriftsteller Christoph von Schmid (1768-1854) gewidmet.
Geburtshaus in Dinkelsbühl   Gedenkstätte in Unterstadion Schmid fand vor allem über seine Kinder- und Jugenderzählungen weite Verbreitung, darunter die Biblische Geschichte für Kinder in sechs Bänden von 1801. Von ihm stammt auch das bekannte Weihnachtslied "Ihr Kinderlein, kommet".
    Kirchplatz 29
89613 Oberstadion

Telefon 07357/9214-0
Telefax 07357/9214-19
eMail bmweber@oberstadion.de
internet www.oberstadion.de



Öffnungszeiten:
Sonntag bis Freitag 14.00 – 16.00 Uhr


Die Geschichte zum Lied

Ihr Kinderlein kommet

"So, das hätten wir wieder geschafft!" sagte der Kaplan Christoph Schmid und setzte einen dicken Punkt hinter eine Kindergeschichte. Wie viele er in den letzten Jahren geschrieben hatte, wußte er nicht zu sagen. Aber er hatte noch eine besondere Überraschung bereit ...

Eine schwarze Fellmütze über die Ohren gestülpt, machte er sich auf den Weg zur Kirche. Ein eisiger Wind wirbelte die Schneeflocken durch die Gassen des bayrischen Dorfes Thannhausen an der Mindel. Den Leuten blieb fast der Atem weg. In der Dorfkirche war von dem rauhbeinigen Winterwetter des Jahres 1794 nicht viel zu merken, nur ab und zu rüttelte der Wind an den Kirchenfenstern. Die jungen, die in der Sakristei eine Krippe bastelten, spürten kaum etwas davon. Das habt ihr aber schön gemacht", lobte der Kaplan. "Die Krippe werden wir in der Mitte aufstellen und dann bis zum Dreikönigstag stehen lassen. Da werden eure Eltern Augen machen. Und die Ohren werden sie spitzen, wenn sie das Lied hören, das vor ihnen noch kein Mensch gehört hat. Für euch, für alle Kinder dieser Welt habe ich die Worte gedichtet."

Der Kaplan Christoph Schmid - er war damals 26 Jahre alt - holte einen Zettel aus seiner Brusttasche und las: "Ihr Kinderlein kommet, o kommet doch all!’ Wenig später schmetterten die Thannhäuser Mädchen und Jungen zum ersten Male nach einer Melodie des Komponisten Johann Abraham Schub das neue Weihnachtslied in die Nacht hinaus.



. © 2002 Christkindl`s Weihnachtsseiten Inhalt mit freundlicher Erlaubnis des Graf-Zeppelin-Gymnasiums in Friedrichshafen; aus der Jahresarbeit 'Rund um Weihnachten' von Simone Heiß, Kathrin Wetzel und Annette Grimm.

Copyright © 2003 - 2018 | Manfred Ruis
Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Ich übernehme keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.





Schulen Hornbergschule Mutlangen